Escrima eine philippinische Kampfkunst

Was ist Escrima?

  • eine alte philippinische Kampfkunst!
  • trainiert wird mit Waffen, aber auch waffenlos
  • Fitness und Sport!
  • motorischen Fähigkeiten und die Körperbeherrschung wird geschult!
  • es wird mit Stock als Waffe,  mit Messer, Schwert, Schild, Dulo Dulo, Palmstick, sowie waffenlos das sog. Panatukan  trainiert!
  • sie lernen alltägliche Gegenstände zur Verteidigung nutzen zu können!
  • es macht sehr viel Spaß!

Escrima ist eine alte philippinische Kampf- und Kriegskunst, dessen Wurzeln und Entstehung nicht mehr im Detail nachvollziehbar sind. Sicher ist nur, das die Ureinwohner der Philippinen schon damit kämpften. Andere Bezeichnungen dafür sind Kali oder Arnis.

escrima3

Traditionell wird mit Schwert, Schild, Schwert und Dolch, zwei Schwertern und Messern geübt. Als Übungswaffe wurde mit Rattanstöcken trainiert, um das Verletzungsrisiko zu minimieren.

Als 1764 das Üben und Trainieren der philippinischen Kampfkünste durch die spanischen Besatzer verboten wurde und es der einheimischen Bevölkerung verboten war Waffen zu tragen, gewann der Stock als Waffe immer mehr an Bedeutung. Außerdem entwickelte sich das Escrima im Geheimen stetig weiter.

1898 endete die spanische Bestatzung und die Amerikaner hoben das Verbot auf. Als die Japaner auf den Philippinen einfielen, mußten viele Escrimadores an der Seite der Amerikaner gegen die Japaner kämpfen.

Ende des Krieges wanderten viele der Filipinos nach Amerika aus und mit ihnen das Escrima. Die Verbreitung nahm ihren Lauf. Berühmtheit erlangte Escrima durch Bruce Lee und Dan Inosanto, die Escrima in den Filmen Bruce Lee´s demonstrierten.

Die traditionellen Waffen im sind v.a.: Schwert, Doppelschwerter, Messer, Schwert und Dolch, Schild, Dulo Dulo, Speer, Stock und Machete.

escrima4 escrima6 escrima1

Heute wird die Kunst natürlich auch auf Alltagsgegenstände übertragen, somit kann man sich erfolgreich mit Kugelschreiber, Zeitung, Handy, Schlüssel, Schal oder Umhängetasche, usw. verteidigen.

Waffenlos kommt das sog. Panatukan und Pinoy Boxing zum Einsatz.

Es wird in verschiedenen Distanzen und mit verschiedenen Konzepten unterrichtet.
(Largo Mano, Dequerdas, Serrada, Espada ý Daga, Cadena de Mano und Sinawali).

Escrima ist eine äußerst effektive Kampfkunst, die viel Spaß macht und die koordinativen Fähigkeiten, die Reaktionsfähigkeit und die allgemeine Fitness in besonderem Maße schult und trainiert. Escrima ist kein Kampfsport, bietet aber dennoch alles was ein Kampfsport auch bietet.

Wir unterrichten Escrima im Rahmen unseres Waffenprorgramms auf speziellen Lehrgängen, in Kleingruppen, im Personalcoaching und im wöchentlichen Unterricht.
Wir ergänzen das Escrima mit dem waffenlosen Panatukan und den Waffenbewegungen und Prinzipien des Yong Chun Kung Fu